Anglergemeinschaft Grafhorst
  Einbringen von Erlenstubben und Totholz
 


Durch wesentliche finanzielle Unterstützung der niedersächsischen Bingo-Umweltstiftung werden folgende Maßnahmen der Angler-Gemeinschaft Grafhorst in enger Kooperation mit dem Aller-Ohre-Verband Gifhorn ermöglicht:

- Einbringung von Totholz (5-6 Baumstümpfe) in den Uferbereich der Aller zur Schaffung einer Ufervarianz und Anreicherung des Gewässers.

- Einbringung von Erlenstubben (max. 3) mit Austriebspotenzial an Kolken bzw. im Prallhang von Kurvenbereichen.

Uns Anglern liegt nicht allein unser Hobby im engeren Sinne am Herzen.Wir setzten uns ganz bewusst auch dafür ein, dass eine Eisvogelpopulation in unserem Flussgebiet durch struktuelle Verbesserungen im/am Fluss deutlich bessere Chancen zum Überleben und zur Fortentwicklung hat. Eingebrachte Baumstümpfe sind ideale Ansitzmöglichkeiten für diese herrlichen Vögel.




         

       




 
  Heute waren schon 6 Besucher (42 Hits) hier!